Revox Voxnet – (R)Evolution vom Multiroom-Pionier

 

Endlay VoxNet

 

Das schweizerische Unternehmen Revox verfügt über eine lange und reiche Historie im Audiobereich und ist bereits seit dreißig Jahren in Sachen Musikhören in mehreren Räumen – neudeutsch: Multiroom-Audio – unterwegs. Kürzlich hat Revox mit Voxnet ein neues System vorgestellt, das den im ganzen Haus verteilten Musikgenuss revolutionieren soll.

 

Voxnet soll nicht weniger als das beste und am einfachsten zu bedienende Multiroom-Audiosystem der Welt sein. Das ist sicherlich kein bescheidener Anspruch, doch wenn Revox etwas angeht, dann eben richtig. Neben der traditionell hervorragenden Audio-Qualität, die man von einer Revox-Lösung schlicht erwarten darf, zeichnet sich Voxnet vor allem durch eine enorme Flexibilität und ein komplett neues Bedienkonzept aus.

 

Dabei ist ‚Bedienkonzept‘ eigentlich noch zu niedrig gegriffen, denn Voxnet definiert die Logik eines Multiroomsystems komplett neu. Bisher ging man bei der Planung einer Multiroom-Audiolösung immer von einer oder mehreren Quellen aus, die nach Bedarf in verschiedenen Hörzonen bzw. Räumen aufrufbar waren. Auf der Hardware-Ebene ändert sich an diesem Grundprinzip zunächst auch nichts. Denn nach wie vor benötigt man selbstverständlich Musikquellen, und damit man in einem bestimmten Raum Musik hören kann, braucht man dort Lautsprecher und einen Verstärker. Doch bei der weiteren Planung hören die Gemeinsamkeiten bereits auf. Voxnet geht nämlich bei der Steuerungslogik nicht von Quellen und Hörzonen aus sondern konzentriert sich auf verschiedene Nutzer, und auf die Musik und Quellen, die der jeweilige Nutzer üblicherweise nutzt bzw. nutzen möchte. So folgt dem Nutzer nicht nur die aktuell abgespielte Musik in die verschiedenen Räume, sondern die gesamte Quellenauswahl sowie das Bedienkonzept. Dazu genügt ein Tastendruck auf der modernen Gira-Wandbedieneinheit, wenn man einen Raum betritt.

 

Revox Voxnet - das erste Multiuser/Multiroom-System

Revox Voxnet – das erste Multiuser/Multiroom-System

 

Selbstverständlich ist ebenso eine Steuerung per App auf dem Tablet oder Smartphone möglich. Diese Geräte spielen innerhalb einer Voxnet-Installation jedoch bei Bedarf auch noch weitere Rollen. So ist über sie beispielsweise die Einbindung verschiedener Audio-Streamingdienste in das Multiroom-System problemlos möglich. Der User nutzt dabei einfach wie gewohnt die App des gewünschten Dienstes, die Wiedergabe erfolgt dann über das Voxnet-System in jedem gewünschten Raum. Ebenso komfortabel lassen sich Video-Dienste wie Youtube, Netflix oder Amazon Prime über das Tablet integrieren. Kleine Zusatzprodukte, z.B. ein AppleTV oder Google Chromecast erlauben es, den Videostream des Tablets auf dem großen Fernseher anzuschauen. Voxnet kann das erkennen, automatisch die Audio-Wiedergabe übernehmen und über einen Gira Home Server  gegebenenfalls auch noch das Licht dimmen oder die Jalousien schließen. Damit sich die verschiedenen Benutzer innerhalb eines Hauses nicht bei der Bedienung in die Quere kommen, hat Revox eine umfangreiche Rechteverwaltung und -Hierarchie vorgesehen. Darüber kann man dann zum Beispiel auch die Zugriffsrechte der Kinder im Haushalt auf ausgewählte Quellen und sogar nach bestimmten Tageszeiten beschränken.

 

Tablets und Smartphones dienen im Voxnet nicht nur der Steuerung sonder auch als Quelle für Musikstreaming und Videodienste

Tablets und Smartphones dienen im Voxnet nicht nur der Steuerung sonder auch als Quelle für Musikstreaming und Videodienste

 

Selbstverständlich lassen sich ‚klassische‘ Musikquellen wie die gute alte CD ebenso komfortabel in Voxnet integrieren, den Möglichkeiten sind hier kaum Grenzen gesetzt. Möglich wird diese Flexibilität durch die besondere Infrastruktur eines Voxnet-Systems. Das Rückgrat stellt eine Gigabit-Ethernet-Installation dar, über welche die gesamte Voxnet-Kommunikation sowie die Audiodaten geschickt werden; zudem schlägt dieses Netzwerk die Brücke zu anderen IP-basierten Geräten (Tablets, Smartphones, Rechner etc.) im Netzwerk bzw. WLAN. Gleichzeitig besitzen die Voxnet-Raumverstärker jedoch auch klassische elektrische Triggereingänge, über die frei programmierbare Aktionen ausgelöst werden können, sowie Ein- und Ausgänge für Infrarot-Link. Dass auch bereits vorhandene Revox-Installationen, die beispielsweise auf den Verstärkern Re:system M100 oder M51 basieren, mit Voxnet integriert werden können, versteht sich natürlich von selbst.

 

Revox Voxnet verbindet die moderne IP-Welt mit 'klassischen' Multiroom-Technologien

Revox Voxnet verbindet die moderne IP-Welt mit ‚klassischen‘ Multiroom-Technologien

 

Revox hat mehrere Jahre Entwicklungsarbeit in Voxnet investiert und kann deshalb vom Start weg ein System präsentieren, dass sehr stabil und vor allem extrem schnell funktionieren wird – die Entwickler versprechen Latenzzeiten von weniger als 3 Millisekunden! Im Umkehrschluss bedeutet das zudem, dass Musik von beliebigen Quellen auch absolut synchron in verschiedenen Räumen abgespielt werden kann.

Da Voxnet fast uneingeschränkt viele Möglichkeiten bietet, wird Revox von Anfang an auf eine ausführliche Präsentation und Beratung im ausgewählten Fachhandel setzen. Das AUDITORIUM ist natürlich mit dabei und wird voraussichtlich ab Februar zu den ersten Partnern gehören, die Revox Voxnet in Deutschland zeigen werden, sowohl im Gira Revox Studio in der Raumfabrik Münster als auch im AUDITORIUM Hamm.

 

Voxnet-Premiere im Februar: Das AUDITORIUM zeigt als einer der ersten Standorte in Deutschland das neue Revox Voxnet in Hamm und in der Raumfabrik Münster (Bild)

Voxnet-Premiere im Februar: Das AUDITORIUM zeigt als einer der ersten Standorte in Deutschland das neue Revox Voxnet in Hamm und in der Raumfabrik Münster (Bild)

 

Wenn Sie Interesse an einer Vorführung des Revox Voxnet haben, können Sie sich bereits jetzt bei uns vormerken lassen und wir melden uns bei Ihnen, sobald die Installation einsatzbereit ist. Oder Sie folgen uns einfach auf Facebook, dort werden wir Sie ebenfalls über den Stand der Dinge auf dem Laufenden halten.

Das AUDITORIUM auf Facebook.

 

Auditorium

Author: Auditorium

AUDITORIUM - Leidenschaft für Bild & Ton

Share This Post On

1 Kommentar

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.