Neuheiten von STAX

Die Highend-Kopfhörer von STAX genießen weltweit einen hervorragenden Ruf, und das nicht zuletzt wegen den Modellen der erfolgreichen Lambda-Serie. Dies erhält nun, 36 Jahre nach ihrer Einführung, eine kräftige Überarbeitung und STAX stellt zwei komplett neue Modelle vor.

In den Sechzigern und Siebzigern des vergangenen Jahrhunderts war Japan das Zentrum der HiFi-Welt. Zu dieser  Zeit entstanden die bekannten großen Audiomarken, die man heute auch noch kennt. Gleichzeitig habe es aber auch eine enorm umtriebige Szene kleinerer Firmen und engagierter Entwickler, die abseits des Mainstreams ihrem Ideal vom reinen Klang folgten und eigene Wege nahmen. Heraus kamen dabei einige ganz hervorragende, teils geniale und oftmals auch einfach schrullige Konstruktionen, an die HiFi-Fans älteren Semesters heute noch mit Wehmut zurückdenken. Denn viele dieser kleinen Highen-Schmieden sind mittlerweile längst vom Markt verschwunden. Zu teuer warten die verwendeten Materialen, zu aufwendig die Herstellung und zu klein die potentielle Zielgruppe, als das sie hätten überleben können.

STAX hat allerdings, wenn auch mit zwischenzeitlichen Schwierigkeiten, überlebt. Und das ist nicht unbedingt selbstverständlich, denn streng genommen könnte man die teuren STAX-Kopfhörer durchaus in die Kategorie der ’schrulligen‘ Produkte einreihen. Denn alle Kopfhörer des japanischen Hersteller arbeiten nach dem Prinzip der elektrostatischen Schallwandlung: Eine hauchdünne Folie wird zwischen zwei Elektroden gespannt und über Spannungsveränderungen zwischen diesen in Schwingung versetzt. Dieser Ansatz bietet klanglich unbestreitbare Vorteile, ist aber in Entwicklung und Fertigung enorm aufwendig und teuer. Dementsprechend genießt das Verfahren selbst bei großen Standlautsprechern maximal Exotenstatus. Im Kopfhörerbereich, wo die gesamte Technik auf allerkleinstem Raum ihren Dienst versehen muss, steht STAX – von wenigen Ausnahmen abgesehen – praktisch allein auf weiter Flur. Man geht mit dieser Alleinstellung aber entspannt und selbstbewusst um und besteht etwa darauf, eben keine Kopfhörer herzustellen sondern vielmehr „Earspeakers“ – Lautsprecher für die Ohren.

 

STAX-SR-1 – Der erste Elektrostatik-Kopfhörer begründete den Ruf des japanischen Herstellers.

STAX-SR-1 – Der erste Elektrostatik-Kopfhörer begründete den Ruf des japanischen Herstellers.

Und der Erfolg gibt Ihnen Recht. Über die Jahrzehnte hinweg hat STAX sich eine weltweite Fangemeinde erarbeitet, denn der Klang ihrer „Ohrenlautsprecher“ ist wahrlich einzigartig. Nach mehr als 50 Jahren kontinuierlicher Entwicklung haben sie die Technologie eben im Griff und können sie absolut ausreizen. Und hat man einmal einen STAX gehört, diese unvergleichliche Offenheit, Schnelligkeit und Transparenz erlebt, fällt es schwer, jemals wieder einen anderen Kopfhörer aufzusetzen.

Dennoch ist STAX weiterhin ein kleines Unternehmen, und Weiterentwicklungen der Elektrostatik-Technik brauchen ihre Zeit. Deshalb passiert es wahrlich nicht alle Tage, dass die Japaner ein neues Modell vorstellen. Vor Kurzem war es aber mal wieder so weit und STAX hat zwei neue Modelle der seit 36 Jahren erfolgreichen Lambda-Serie angekündigt:

 

STAX SR-L500, 900,00€

SR-L500

Bereits auf den ersten Blick erkannt man, dass der SR-L500 eine echte Neuentwicklung ist. Sowohl das Gehäuse als auch das Headband samt Mechanik wurden komplett neu gestaltet und erlauben ein bequemes Tragen. Die neue Einstellt-Mechanik mit zehn Rastpunkten auf jeder Seite sorgt dafür, dass der Kopfhörer für jeden Kopf optimal eingestellt werden kann und anschließend stabil und zuverlässig sitzt. Ein ebenfalls neu gestaltetes Ohrpolster ist beim SR-L500 mit weichem Kunstleder überzogen und verbessert Tragekomfort und Klang gleichermaßen.

stxsrs5100-6

Neugestaltete Mechanik mit robuster Rastfunktion

Die ultra-dünnen Schallmembranen arbeiten zwischen Edelstahl-Elektroden und bieten einen enorm ausgewogenen Klang mit druckvollem Tiefgang, brillanten Höhen und angenehmen Mitten. Auch dem Parallelkabel zur Verbindung mit dem speziellen Kopfhörerverstärker  haben sich die Entwickler gewidmet, es verwendet nun hochwertige HiFC-Kupferlitzen mit einer Reinheit von mindesten 99,99%.

Technische Daten:

STAX SR-L500 Technische Daten (Klicken zum Aufklappen)

  • Prinzip: offener Elektrostaten-Hörer (Push/Pull), ovale Membran
  • Frequenzgang: 7 – 41,000Hz
  • Kapazität: 110pF (mit angeschlossenem Kabel)
  • Impedanz: 145kΩ (10kHz, mit angeschlossenem Kabel)
  • Empfindlichkeit: 101dB (100V r.m.s. / 1kHz)
  • Max. Schalldruck: 118dB (400Hz)
  • Bias-Spannung: 580V DC
  • Ohrpolster: Hochwertiges Kunstleder
  • Kabel: 6-adriges Parallelkabel, HiFC-Kupferlitzen (99,99% Reinheit), 2,5m Länge
  • Gewicht : 465g (mit angeschlossenem Kabel), 339g (ohne Kabel)

Mehr Informationen

 

STAX SR-L700, 1.700,00€

SR-L700

Der SR-L700 verwendet die gleiche neue Konstruktion von Mechanik und Gehäuse wie der SR-L500. Im Inneren hat STAX jedoch noch einmal mehr Aufwand betrieben, um die Klangqualität auf das nächsthöhere Niveau zu heben. Hier arbeiten nun die gleichen Membranen wie im Topmodell SR-009, die einem extrem strengen Selektionsprozess unterliegen, um Dicke und Masseverteilung des äußerst dünnen Matrials mit höchstmöglicher Genauigkeit zu garantieren.

stxsrs5100-5

Hochwertiges Parallelkabel mit ausgewählten Kupferlitzen

Die dazu passenden hochwertigen Elektroden, die unter Hitze aus drei Lagen dünnem Edelstahlblech geätzt werden, wurden ebenfalls vom SR-009 übernommen. Zudem finden sich beim SR-L700 weitere Verbesserungen im Detail: Die Ohrpolster sind für ein noch angenehmeres Tragegefühl auf der Hautseite mit echtem Leder überzogen, das Anschlusskabel verwendet versilberte Kabel aus 99,9999%-ig reinem 6N-Kupfer.

Technische Daten:

STAX SR-L700 Technische Daten (Klicken zum Aufklappen)

  • Prinzip: offener Elektrostaten-Hörer (Push/Pull), ovale Membran
  • Frequenzgang: 7 – 41,000Hz
  • Kapazität: 110pF (mit angeschlossenem Kabel)
  • Impedanz: 145kΩ (10kHz, mit angeschlossenem Kabel)
  • Empfindlichkeit: 101dB (100V r.m.s. / 1kHz)
  • Max. Schalldruck: 118dB (400Hz)
  • Bias-Spannung: 580V DC
  • Ohrpolster: Echtes Schafsleder im Hautkontaktbereich, hochwertiges Kunstleder
  • Kabel: 6-adriges Parallelkabel, versilberte-6N-Kupferlitzen (99,9999% Reinheit), 2,5m Länge
  • Gewicht : 469g (mit angeschlossenem Kabel), 360g (ohne Kabel)

Mehr Informationen

Das Kraftpaket: STAX SRM-353X

srm353x-1

Traditionell benötigen die STAX-Kopfhörer wegen der bei Elektrostaten verwendeten hohen Spannungen eigene Verstärker. Mit dem SRM-353X hat man deshalb den neuen Modellen SR-L500 und SR-L700 auch ein passendes Kraftpaket an die Seite gestellt. Ausgesuchte Bauteile und höchste Sorgfalt bei der Herstellung sorgen für eine perfekte Signalqualität, ein Stereo-Cinch-Eingang sowie ein symmetrischer XLR-Eingang erlauben den Anschluss hochwertiger Quellen.

stxsrs5100-4

Technische Daten:

STAX SRM-353X Technische Daten (Klicken zum Aufklappen)

  • Frequenzgang: DC – 90kHz (mit SR-L-Kopfhörer)
  • Eingangsspannung: 100mV (bei 100V Ausgangsspannung)
  • Gain: 60dB
  • Verzerrungen: <0.01% or less mit SR-L500 bei 100V r.m.s. / 1kHz)
  • Eingangsimpedanz: 50kΩ (Cinch) / 50kΩ x 2 (XLR)
  • Eingänge: 1x Stereo-Cinch, 1x XLR (umschaltbar)
  • Max. Ausgangsspannung: 400V r.m.s. / 1kHz
  • Standard-Bias-Spannung: 580V
  • Stromaufnahme: 30W
  • Maße B x H x T: 150 x 100 x 360 mm
  • Gewicht: 3.0kg

Mehr Informationen

Im Bundle: STAX SRS-5100, 2.150,00€

SRS-5100s

Wie üblich schürt STAX auch bei den neuen Modellen Pakete, in denen Kopfhörer und passender Verstärker zum günstigen Bundlepreis angeboten werden. Derzeit verfügbar ist die enorm leistungsfähige Kombination aus SR-L500 und SRM-353X.

Mehr Informationen

 

Auditorium

Author: Auditorium

AUDITORIUM - Leidenschaft für Bild & Ton

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.