Konzertsaal meets Wohnzimmer

Konzertsaal meets Wohnzimmer: Ein "Model D"-System von Steinway-Lyngdorf stellte sich dem direkten Vergleich mit einem echten Konzertflügel

Konzertsaal meets Wohnzimmer: Ein „Model D“-System von Steinway-Lyngdorf stellte sich dem direkten Vergleich mit einem echten Konzertflügel

Das Konzerterlebnis ins Wohnzimmer zu holen ist das Ziel eines jeden HiFi-Fans, doch nur wenigen Systemen auf der Welt gelingt das wirklich. Deshalb haben sich die Macher des Auditorium Münster schon einiges getraut, als sie im Münsteraner Pianohaus Micke einen Konzertflügel zum direkten Vergleich mit einem HiFi-System der Marke Steinway-Lyngdorf antreten ließen. Lesen Sie hier mehr über das gelungene Experiment!

Von Anfang an zielte die Zusammenarbeit des Instrumentenbauers Steinway mit den Audio-Spezialisten von Lyngdorf auf bestmögliche Wiedergabequalität und Musikalität ab; ein Anspruch, den die Steinway-Lyngdorf-Systeme sicherlich in einem Maß erfüllen, wie kaum eine andere Anlage. Trotzdem braucht es Mut, einen original Steinway-Konzertflügel, gespielt von einer echten Könnerin, vor einem kritischen Publikum mit einem wie auch immer gearteten HiFI-System zu vergleichen. Doch wie die begeisterten Reaktionen der über 100 Gäste zeigten, die sich in der Steinway Galerie Micke eingefunden hatten, hat sich das Experiment in jedem Fall gelohnt. Durch den Abend führte Leonhard Schwarte, Gründer der Firma Auditorium; zudem hatten sich Hans-Heinrich Schalkowski von Steinway & Sons sowie Peter Lyngdorf höchstpersönlich auf den Weg nach Münster gemacht, um den Besuchern Rede und Antwort zu stehen.

Junge Pianistin als Star des Abends

Die erst 13-jährige Pianistin Minha Marie Yeo begeisterte das Publikum

Die erst 13-jährige Pianistin Minha Marie Yeo begeisterte das Publikum

Star des Abends waren jedoch weder der edle Steinway-Flügel, noch die hochwertige Musik-Anlage. Beiden stahl die gerade erst 13-jährige Minha Marie Yeo locker die Show. Die Jungstudentin der Musikhochschule Hannover bediente den Flügel virtuos und bewies eindrucksvoll, warum sie zu den großen Klaviertalenten im Lande gezählt wird. Besonders spannend: Der Auswahl an klassischen Werken, die Minha Marie Yeo zum Besten gab, wurden Aufnahmen der gleichen Werke gegenüber gestellt, abgespielt auf dem großen „Model D“-System von Steinway-Lyngdorf.

Jedes Detail hören

Hier überzeugte die Anlage vor allem mit ihrer großen Detailtreue, die feine Unterschiede in der Interpretation der verschiedenen Pianisten deutlich hörbar machte. Wie nah eine wirklich gute Anlage dem ‚echten‘ Leben kommen kann, bewies das „Model D“ schließlich mit einer speziellen Aufnahme, die am Tag zuvor eigens mit Minha Marie Yeo in den Räumen der Steinway Galerie Micke aufgenommen worden war. Ein solcher Vergleich unter fast identischen Bedingungen – gleiches Instrument, gleiche Pianistin, gleicher Raum – ist wirklich eine Seltenheit und verblüffte das Publikum. Ein Großteil der Anwesenden hätte hier rein akustisch wohl keinen Unterschied zwischen Original und ‚Fälschung‘ feststellen können.

Dieses gelungene Experiment hat gezeigt, warum sich der enorme Aufwand lohnt, den Steinway-Lyngdorf bei Entwicklung, Fertigung und Abstimmung ihrer HiFi-Systeme betreiben, denn nur so sind wirklich authentische Hörerlebnisse wie dieses möglich.

Weitere Informationen zu den HiFi-Systemen von Steinway-Lyngdorf finden Sie hier.
Oder Sie schauen einfach einmal im Auditorium Münster oder Hamm vorbei und überzeugen sich ‚mit eigenen Ohren‘!

 

Auditorium

Author: Auditorium

AUDITORIUM - Leidenschaft für Bild & Ton

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.